II. KammerMusikWoche Yspertal 2021

31. Juli bis 7. August 2021

Beginn: 31. Juli, 18:30 Uhr

Ende: Abschlusskonzert 7. August, 11:00Uhr

Die KammerMusikWoche Yspertal bietet die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre gemeinsam zu musizieren und Ensemblestücke unterschiedlicher Besetzung einzustudieren. Am Ende des Kurses präsentieren wir im schattigen idyllischen Innenhof die Werke bei einem Abschlusskonzert für Familie, Freunde, Bekannte und Gäste des Landhotel Yspertal.

Kursprogramm

1. Kammermusik in unterschiedlichsten Besetzungen (je nach Anmeldungen)

Auf Nachfrage:

2. Einzelunterricht für Fagott, Oboe, Blockflöte, Violoncello, Gitarre, Klavier, Akkordeon, Panflöte und Harfe

3. Musiktheorie

4. Chor

5. Yoga

Referenten

In der KMWY21 kann erstmals Harfe-Einzelunterricht, Harfen-Ensemble und gemischtes Ensemble mit Harfe/n belegt werden. Angela Stummer ist Harfenistin, Musikpädagogin sowie Körpertherapeutin. Sie unterrichtet Harfe Solo und Kammermusik von Anfängern bis Fortgeschrittene an der Franz-Schmidt-Musikschule in Perchtoldsdorf . Weiters ist sie Yogalehrerin. Auf Wunsch können Yoga-Einheiten während der Woche angeboten werden. Weitere Informationen zu Angela Stummer finden Sie unter: www.angelandharp.com

Antonia Teibler ist Fagottistin, Musikpädagogin und Musikvermittlerin. Sie unterrichtet an Musikschulen in NÖ Fagott und Bläserkammermusik. Als freischaffende Musikerin substituiert sie bei dem Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, dem Orchester der Volksoper sowie den Vereinigten Bühnen Wien. Ihre Erfahrungen aus zahlreichen Konzerten in Orchester- und Kammermusikformationen, sowie als Lehrende, gibt sie den Teilnehmer*innen der KMWY21 mit Elan und Freude weiter.

Anna Eiberger ist Oboistin und Musikpädagogin. Bevor sie wegen ihres Ehemannes von Wien nach München zog, unterrichtete sie an Musikschulen in und um Wien Oboe, Klavier, Bläserkammermusik und Bläserklassen. Lang spielte sie mit Antonia Teibler gemeinsam Holzbläserquintett. Sie war am Burgtheater Wien als Band-Musikerin engagiert, subsituierte an der Wiener Staatsoper und Volksoper und ging u.a. mit dem Wiener-Opernballorchester oder dem Strauß-Festival-Orchester Wien auf Tourneen durch ganz Europa, Asien (Japan, Korea, China, Thailand, Indonesien), Südamerika oder Afrika. In ihrer „neuen“ Heimat hat sie mittlerweile 2 tolle Oboenklassen aufgebaut.

Raimund Trimmel ist Cellist, Komponist und Arrangeur. Neben Cello unterrichtet er auch Geige, Gitarre, Bassgitarre, Akkordeon, Klavier, Blockflöte, Panflöte und Schlagzeug. Tourneen führten ihn nicht nur quer durch Europa, sondern auch in die Türkei, nach Saudi-Arabien und Japan.  Jedes Jahr komponiert er ein neues Werk speziell für die Teilnehmer*innen der KMWY21, welches in der Woche gemeinsam erarbeitet und beim Abschlusskonzert uraufgeführt wird. Nähere Information zu Raimund Trimmel unter: www.vna.at/cellolehrer

Die Atmosphäre

Das Landhotel Yspertal ist ein liebevoll geführter Betrieb mit der richtigen Atmosphäre zum Musizieren, Entspannen und gut Essen.

 

Im Preis inkludiert sind:

 * Nächtigung im Doppelzimmer (EZ gegen Aufpreis buchbar)

* Vollpension (vegetarische Speise/vegan, gluten-, laktosefrei auf Wunsch) mit Speisen aus zertifizierter 100 %   

   Bio-Küche mit Produkten aus der Region

* kostenlosem Internetzugang über WLAN und/oder LAN

* Benutzung von Sauna und Fahrrädern

Kosten

Alle Beträge beinhalten sieben Übernachtungen mit Vollpension sowie die Kursgebühr.

Begleitpersonen sind herzlich willkommen! Auf Anfrage geben wir Ihnen die Kosten ohne Kursgebühr bekannt.

 

Erwachsene im Doppelzimmer*: 758.- Euro

Kinder** ab 12 Jahren im Zimmer der Eltern: 534.- Euro

Jugendliche** ab 14 Jahren: 604.- Euro

 

* Einzelzimmerzuschlag 10.- Euro/Nacht

** nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten

 

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Anmeldeschluss: 25. Juni 2021

Covid-19 Rahmenbedingungen

Für die KMWY21 gelten die jeweils aktuellen rechtlichen Vorgaben. In Zusammenarbeit mit dem Landhotel Yspertal wurden umfassende Sicherheitsvorkehrungen erarbeitet. Die Rahmenbedingungen des Kurses lauten wie folgt:

 

Grüner Pass

Die Teilnahme an der KMWY21 ist nur mit dem Nachweis der Impfung, der Genesung oder einem negativen Testergebnis (PCR-Test 72 Stunden, Antigen-Test 48 Stunden, Antigen-Selbsttest 24 Stunden) möglich. Den „Grünen Pass“ bitte beim Einchecken vorweisen.

Vertiefende Informationen finden Sie unter: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus

 

Regelmäßiges Testen in Eigenverantwortung

Zur Sicherheit aller Teilnehmer*innen bitten wir Sie, während der Kurswoche einen Selbsttest (in der Apotheke monatlich kostenlos erhältlich) durchzuführen. Nach Beendigung des Kurses führen Sie bitte einen PCR- oder Antigen-Test durch. Sofern dieser ein positives Covid-19 Ergebnis anzeigt, melden Sie uns dieses zur Kontaktnachverfolgung (Contact Tracing).

 

Seminarräume

Alle Seminarräume sind geräumig und gut durchlüftbar. Während der Proben wird der nötige Abstand eingehalten. Desinfektionsmittel stehen zur freien Verfügung.

 

Während der Proben und des Konzertes gibt es keine Maskenpflicht.

Das Abschlusskonzert findet nur bei Schönwetter im Hof des Landhotels Yspertal statt.

 

Zuletzt bitten wir Sie, rücksichtsvoll miteinander umzugehen und den Wunsch anderer Kursteilnehmer*innen nach Abstand zu respektieren.

Stornierung

Falls behördliche Vorgaben eine Abhaltung der KMWY21 unter diesen Bedingungen nicht möglich machen, wird diese abgesagt und die Kursgebühr zurück überwiesen. Eine kostenfreie Stornierung von Teilnehmer*innen ist jederzeit möglich.

Download
Anmeldeformular KMWY21
Bitte Anmeldeformular KMWY21 herunterladen und ausgefüllt bei den Referenten abgeben oder an mim@a1.net senden.
Anmeldeformular KMWY21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.2 KB

Die KammerMusikWoche Yspertal 2020 in Bildern:


Adresse

Landhotel Yspertal

Ysper 1

3682 Yspertal

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.